Kategorie: Folgen

Biodiversität – PERÚ PURO, Frauke Fischer

Frauke Fischer ist Tropenbiologin und Dozentin für internationalen Naturschutz und unternehmerische Verantwortung an der Uni Würzburg. Sie ist auch Autorin und Gründerin der Unternehmensberatung “Auf!” mit Schwerpunkt auf Biodiversität und der Schokoladenmanufaktur PERÚ PURO, die Bauernfamilien in Peru direkt unterstützt, den Kakao ökologisch nachhaltig anzubauen und gleichzeitig ein Stück Regenwald zu schützten.
Im Januar 2021 sprachen wir mit Frauke über Biodiversität, PERÚ PURO, die Bedeutung von fairem Handel und transparenter Wirtschaft, Schokolade und natürlich über ihren Wandelpunkt.

Dr. Frauke Fischer, Expertin in Biodiversitäts & Gründerin von PERÚ PERO

“Weil wir nicht hinnehmen wollten, dass 45 Kleinbauernfamilien im abgelegenen Urubambatal in Peru, trotz Einhaltung höchster Sozial- und Umweltstandards keine fairen Preise erzielen konnten, haben wir 2015 PERÚ PURO gegründet. Jetzt importieren wir den biozertifizierten Kakao der Bauern direkt und ohne Zwischenhändler. Wir belohnen sie mit einem Preis, der doppelt so hoch ist wie der Bio-Fair-Trade-Mindestpreis, nicht nur für ihre tolle Arbeit, sondern auch für den Schutz von 900 Hektar Regenwald.”

“Der Wandelpunkt für die Gründung von Auf! war meine Zeit in Afrika und die Erkenntnis, dass Unternehmen Hilfe brauchen, wenn gut gemeint auch gut gemacht sein soll.”


“Mein Wandelpunkt als Keynote Speakerin und Autorin, war die Erkenntnis, dass ich so sehr viele Menschen an meinem Wissen teilhaben lassen kann”


Links:
Auf!
https://www.agentur-auf.de
https://www.instagram.com/agentur_auf
https://www.facebook.com/Agentur-auf

PERÚ PURO
https://www.perupuro.de
https://www.instagram.com/peru.puro
https://www.facebook.com/perupuroGmbH

Dr. Frauke Fischer
https://www.linkedin.com/in/dr-frauke-fischer

Zwischenspielmusik: “Unclear” vom Pseudosound.
https://www.reverbnation.com/pseudosound


Falls ihr uns von eurem persönlichen Wandelpunkt erzählen möchtet und was daraus entstanden ist, oder wenn ihr jemanden kennt, den wir interviewen sollen, einfach kontaktieren oder eine E-Mail an kontakt@wandelpunkt-podcast.de schicken.
Wir freuen uns, von euch zu hören.

2. Philosophiestunde: Die dritte platonische Akademie mit Christoph Quarch & Feyza Morgül

Dr. Christoph Quarch ist ein Philosoph aus Fulda und Gründer der dritten platonischen Akademie (Akademie_3). Feyza Morgül (Opera Civil) aus Frankfurt, mit der wir schon letzten Juli in Folge 7 unseres Podcasts philosophiert haben, ist auch Mitglied der Akademie. Zusammen mit ca. 30 anderen Denkern wollen sie eine geistige Erneuerung der Gesellschaft stimulieren.
Im Januar 2021 haben wir mit den beiden philosophiert, wie wir als Gesellschaft unsere Denkweise ändern müssen, und ob das Durcheinander durch Covid eine Chance bietet, in ein nachhaltigeres und achtsameres System zu wandeln.

Dr. Christoph Quarch ist Philosoph, Bestseller-Autor und Denkbegleiter. Er berät Unternehmen, unterrichtet an verschiedenen Hochschulen und veranstaltet gemeinsam mit ZEIT-Reisen philosophische Reisen. Mit seiner SWR-Radiokolumne „Der Frühstücksquarch“ sowie mit seinen Podcasts, Artikeln und inzwischen knapp 50 Büchern erreicht er ein breites Publikum im deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2020 initiierte und gründete er die Neue Platonische Akademie (akademie_3) zur Entwicklung eines geistigen Paradigmas für das digitale Zeitalter. Zahlreichen Unternehmen steht er als philosophischer Gesprächspartner und Autor zur Seite. In seinen Veröffentlichungen schöpft er aus den Quellen der europäischen Philosophie, um tragfähige Antworten auf die Herausforderungen des Lebens im 21. Jahrhundert zu finden. Quarch studierte Philosophie, Theologie und Religionswissenschaften in Bielefeld, Heidelberg und Tübingen, wo er 1996 mit einer Arbeit über Platon promovierte. Anschließend war er als Redakteur und Chefredakteur verschiedener Publikationen tätig und organisierte vom 2000 bis 2007 als Programmchef die Deutschen Evangelischen Kirchentage. Er lebt mit seiner Frau und zwei gemeinsamen Kindern in Fulda.

Ein genauer Zeitpunkt, an dem die Entscheidung fiel, eine neue Platonische Akademie zu gründen, lässt sich nicht fixieren. Vielmehr ist die Idee dazu über Jahre in mir gewachsen. Die akademie_3 ist genau genommen die Antwort auf eine Frage, die mich seit Jahrzehnten umtreibt: Warum bleibt eine umfassende gesellschaftliche Transformation noch immer aus, obwohl es zahlreiche hochkompetente Menschen und Organisationen gibt, die daran arbeiten und obwohl auch der Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zu einem fundamentalen Paradigmenwechsel zwingt. Die einzige Antwort, die ich gefunden habe, lautet: Weil es an Begeisterung fehlt. Es fehlt ein verbindender und beflügelnder Geist, der die Transformationswilligen zu einer globalen Kraft zusammenführt. Es fehlt an einem neuen geistgewirkten Narrativ. Landebahnen für den Geist zu bauen bzw. einen Garten anzulegen, in dem Geist wachsen kann: Das ist das Beste, was wir tun können, um der umfassenden Transformation den Weg zu bereiten.
Eine besondere Rolle bei diesem Erkenntnisprozess spielt die Begegnung mit einer Schamanin, in deren Folge ich eine innere Gewissheit darüber gewonnen habe, dass dies mein Lebensthema ist.


Feyza Morgül ist Inhaberin von Opera Civil, bringt Menschen und Ideen zusammen, die wachsen können – für den Wandel in der Stadt.
Seit 15 Jahren macht sie PR und Kommunikation für nachhaltige, alternative Projekte, für Angebote und Orte, an denen Menschen und Initiativen sich begegnen können, unabhängig von Herkunft und Gehalt. Zwölf Jahre verantwortete sie die PR bei protagon e.V., darunter die Sommerwerft. Als Mitglied im Kernteam von Transition Town Frankfurt e.V. hat sie mit anderen Frankfurter*innnen in Heddernheim ein Klimaschutzprojekt als Nachbarschaftsaktion aufgebaut und verstetigt (samt Reparatur Café und mehr). Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin des Frankfurter Marktverein e.V., dem Interessensverein der Bauern und Städter für den Erzeugermarkt an der Konstablerwache. Sie ist im direkten Austausch mit regionalen Produzent*innen, Transformator*innen für den Wandel und (ernährungs)bewussten Einwohner*innen Frankfurts.


“Mein Wandelpunkt ist ein Prozess, der nicht aufhört, wenn man davon ausgeht, wann hast du dich irgendwie verändert oder wieso bist du anders.

Was bedeutet eigentlich Wandelpunkt?
Ich gehe davon aus, dass Wandelpunkt bedeutet, eine Wahrnehmung zu bekommen, für die aktuelle Situation und eben nicht mehr nach gewohntem Dienst nach Vorschrift etwas zu tun, was einfach nicht mehr richtig ist.
Das hatte ich in einem Kaufhaus, in dem ich mir ein Shirt holen wollte und plötzlich gehörte alles um mich herum zusammen. Dieser Stapel von Shirts in allen möglichen Farben und allen möglichen Größen, der noch im Lager hundertfach lag, der produziert wurde, hundertprozentig in Asien unter, damals auf jeden Fall, unmenschlichen Bedingungen, mit Chemikalien die nicht nur für die Menschen die das produzieren, sondern auch die, die’s anziehen ungesund sind und am Ende, wenn ich die Sachen wasche das Ganze auch noch ins Abwasser geht.”


Zitat vom Christoph: “Das Ziel der akademie_3 ist die geistige Erneuerung der Gesellschaft in der Tradition der von dem Philosophen Platon 386 v.Chr. gegründeten Athener Akademie und der Nova Academia Platonica im Florenz der Renaissance. Ihr Anliegen ist die Wiedergeburt desjenigen Geistes, der im antiken Griechenland die europäische Kultur inspirierte und sie im Verlauf der Geschichte wiederholt beflügelte. Von diesem Geist der Lebendigkeit verspricht sich die akademie_3 u.a. begeisternde Impulse zu einer zukunftsfähigen Transformation der Ökonomie, einem Zusammenwachsen Europas zu einer politischen Union, einer Wiederbelebung des Gemeinsinns als Kitt einer demokratischen Gesellschaft, einer Vermittlung der tragenden Werte und Ideale eines freien und demokratischen Gemeinwesens an junge Menschen gleich welchen Ausbildungsstandes, einer Entfaltung der Lebendigkeitspotenziale individueller Menschen.
Die akademie_3 ist ein Gremium von ca. 30 Männern und Frauen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Kompetenzen. Sie versteht sich als „Garten des Denkens“ (Thought Garden im Unterschied zu Think Tank), in dem im interdisziplinären Dialog von Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Politik, Philosophie, etc. Ideen, kulturelle Ausdrucksformen und Programme erarbeitet werden, die der geistigen Verwurzelung eines lebendigen und freien gesellschaftlichen Miteinanders gewidmet sind. Die akademie_3 knüpft ein Netzwerk von „Interessierten und Unterstützern, die über digitalen Medien an der Arbeit der Akademie teilhaben und deren Ideen weitertragen. Ferner steht sie als Inspirationsgeberin Unternehmen und Organisationen zur Seite und entwickelt in Partnerschaft mit anderen Organisationen Projekte zur Manifestation des Geistes der Lebendigkeit in Gesellschaft und Ökonomie.”

Links:
Christoph Quarch: www.christophquarch.de
Feyza Morgül: www.opera-civil.de
Die dritte platonische Akadamie: https://akademie-3.org/
Ein bisschen Geschichte: https://de.wikipedia.org/wiki/Platonische_Akademie

Zwischenspiel “Pseudosystems” von Pseudosound. https://www.youtube.com/watch?v=Wh_LUvXiDfc

Credit: Foto vom Christoph: Ulrich Mayer


Falls ihr uns von eurem persönlichen Wandelpunkt erzählen möchtet und was daraus entstanden ist, oder wenn ihr jemanden kennt, den wir interviewen sollen, einfach kontaktieren oder eine E-Mail an kontakt@wandelpunkt-podcast.de schicken.
Wir freuen uns, von euch zu hören.

Mitteilung zum Jahresende 2020

Hallo liebe Podcast Hörerinnen und Hörer, wir müssen euch nicht erzählen, dass 2020 ein verrücktes Jahr war. Nichts desto trotz haben wir durchgehalten und elf Interviews mit motivierten Menschen und ihren vielfältigen nachhaltigen Projekten aufgenommen.

Was sie alle verbindet ist, dass aus einem Wandelpunkt eine Idee geboren wurde. Diese Idee brauchte eine oder zwei Personen und etwas Mut und Zuversicht!!! Dann wurden daraus Projekte und diese Projekte bewegen nun etwas und zwar in die nachhaltige Richtung!
Teilweise haben sie Arbeitsplätze geschaffen und sind sogar zu richtigen Firmen herangewachsen.

Es hat uns persönlich auch viel Spaß gemacht, mit unseren Gästen über die spannenden Themen wie Artenvielfalt, Lebensmittelrettung und Müllvermeidung zu reden oder zu philosophieren, wie wir unsere Gesellschaft zum Wandel bewegen… und dazu bedanken wir uns recht herzlich bei allen Beteiligten.

Transition Town Frankfurt Matthias Emde

Wir freuen uns auf das kommende Jahr mit neuen Interviews, aber davor legen wir diesen Monat eine kurze Pause ein. Im Frühjahr 2021 sind wir wieder für euch da.

In der Zwischenzeit holt eure Ideen aus der Schublade und schmiedet neue Pläne…
Findet euren persönlichen Superpower und guckt, was ihr damit anstellen könnt. Also ganz nach dem alten Hortus-Netzwerk-Motto: Machen ist wie wollen, nur krasser!
Wir freuen uns jetzt schon darauf, euch dann darüber zu interviewen.

Vielen Dank für euer Zuhören und eure Unterstützung in unserem ersten Jahr und bitte empfehlt unseren Podcast weiter.

Und vergesst nicht:
Erzählt es Freunden und Familie, Bekannten und Fremden, heult es in die Silvesternacht hinaus und ruft es von den Dächern.
Wir sind im Wandelpunkt angekommen.

Wandelpunkt Podcast

Falls ihr uns von eurem persönlichen Wandelpunkt erzählen möchtet und was daraus entstanden ist, oder wenn ihr jemanden kennt, den wir interviewen sollen, einfach kontaktieren oder eine E-Mail an kontakt@wandelpunkt-podcast.de schicken.
Wir freuen uns, von euch zu hören.